Investitionsprogramm zur Modernisierung der Produktion in der Fahrzeughersteller- und Zulieferindustrie

Seit dem 27. März 2021 können Unternehmen beim BAFA Anträge für das „Investitionsprogramm zur Modernisierung der Produktion in der Fahrzeug- und Zulieferindustrie“ stellen.

Das Investitionsprogramm fördert unter anderem Investitionen in

  • · neue Produktionsanlagen,
  • · 4.0-fähige Infrastruktur
  • · und ökologische Nachhaltigkeit
  • · sowie Beratungs- und Qualifizierungsvorhaben.

Hierdurch werden Unternehmen der Automobilindustrie bei der bevorstehenden Transformation unterstützt und zukunftsfähig gemacht. Für das Jahr 2021 stehen für die Förderrichtlinie insgesamt rund 400 Millionen Euro bereit.

Unterstützt werden alle Bereiche und Arten bodengebundener Fahrzeuge zur zivilen Nutzung, insbesondere Automobile, Nutzfahrzeuge und Motorräder, mobile Arbeits- und Landmaschinen, Bahn- und Schienenfahrzeuge, Fahrräder und E-Bikes/Pedelecs.

Zuschüsse von bis zu 50 % möglich

Die BAFA gewährt einen anteiligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss zu den förderfähigen Ausgaben. Der Fördersatz und die Förderhöhe richten sich nach der beihilferechtlichen Grundlage, auf welcher der Antrag gestellt wird.

Weitere Informationen zum Förderprogramm erhalten Sie auf der Homepage des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).